Tanzpsychologie  

Analog zur Musikwissenschaft mit ihrer seit 1885 bestehenden Gliederung lässt sich Tanzwissenschaft in Tanzgeschichte und systematische Tanzwissenschaft einteilen. Zu letzterer zählen Tanzpädagogik und Tanzpsychologie. Von tanzpsychologischen Kenntnissen profitieren Tanzpädagogik und Tanztherapie.

Die Gesellschaft für Tanzpsychologie kümmert sich um eine breitere Berücksichtigung tanzpsychologischer Aspekte im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesen. Als Publikationsorgan beziehen die Mitglieder die in der Verlagsgruppe Hogrefe & Huber erscheinende Zeitschrift MTK.  Ansonsten ist die Mitgliedschaft kostenlos, jedoch mit der Erwartung von Anregungen und Erfahrungsberichten verbunden. Mitglieder sind herzlich willkommen. 

Hingewiesen sei auch auf:


Kontakt

IGTP geV, Heroldstr. 29, 48163 Münster, Amtsgericht Münster

Vorsitz: Prof. (Univ. Tiflis) Dr. Yolanda Bertolaso, M.A.
 

Empfehlungen:

Yolanda Bertolaso: Wege ebnen zur SelbstakepTanz.
Yolanda Bertolaso: Resilienz in Pädagogik und künstlerischer Tanztherapie.
Karl Hörmann: Tanzpsychologie und Bewegungsgestaltung. Grundlagen der Tanztherapie.